webpool: agenturfff 
fff

 

Lexikon

Kaum eine Branche erfindet derart schnell immer neue Fachbegriffe. Hier ist die Gelegenheit, deren genaue Bedeutung zu erfahren. Sie können nicht nur nach etlichen Begriffen aus der gesamten Werbebranche suchen. Vielmehr können Sie Ihr Wissen weitergeben, indem Sie selbst einen Lexikoneintrag verfassen.

Tschichold 

  • 01.12.2005 11:43

Schriftklassifikation Matrix Beinert

Die Matrix Beinert ist ein Schriftklassifikationsmodell fuer das Electronic Publishing, welches vom deutschen Typografen [[Wolfgang Beinert]] entwickelt wurde. Es ordnet westeuropaeische Druck- und Screen-Schriften sowie Bildzeichen (Piktogramme etc.) in eine Matrix von neun Hauptgruppen. Die Hauptgruppen 1 bis 6 gehoeren zur Schriftgattung der [[Antiqua]], also zu den rundbogigen Druck- und Screen-Schriften roemischen Ursprungs mit und ohne [[Serifen]]. Abgesehen von "Gebrochenen Schriften" und "Nichtroemischen Schriften", gehoeren gemaess der Palaeographie und Palaeotypie alle westeuropaeischen Schriftarten roemischen Ursprungs zu dieser Schriftgattung.

Hauptgruppen

Antiqua (Druckschriften mit Serifen)

Egyptienne (Druckschriften mit betonten Serifen)

Grotesk (Druckschriften ohne Serifen)

Corporate Typography (Schriftsysteme, CD-Schriften, DIN- ISO- und OCR)

Zierschriften [Decorative, Display, Schreibmaschinen- und Schreibschriften]

Bildschirmschriften (Pixel- und World Wide Web-Fonts)

Gebrochene Schriften

Nichtroemische Schriften

Bildzeichen (Piktogramme, Ornamente, Zierrat, Logos usw.)

Haupt- und Untergruppen

1. Antiqua (Serif)

Franzoesische Renaissance-Antiqua (Garalde)

Klassizistische Antiqua (Didone)

Venezianische Renaissance-Antiqua (Venetian)

Vorklassizistische Antiqua (Transitional)

2. Egyptienne (Slab Serif)

Clarendon-Schriften (Clarendon)

Egyptienne-Schriften (Slab Serif)

Zeitungs-Antiquas (Newspaper)

3. Grotesk (Sans Serif)

Aeltere Grotesk (Neo-Grotesque)

Amerikanische Grotesk (Grotesque)

Juengere Grotesk (Humanist)

Konstruierte Grotesk (Geometric)

4. Corporate Typograpy

Duale Schriftsysteme (Corporate Fonts Serif/Sans Serif)

Trilogie-Schriftsysteme (Corporate Fonts Serif/Sans Serif/Slab Serif)

CD-Schriften Klienten (CD Fonts Clients)

DIN-, ISO- UND OCR-Schriften (Industry Standard Fonts)

5. Zierschriften

Decorative

Display

Script

Schreibmaschinenschriften

''Die Untergruppen werden jeweils noch in Nebengruppen aufgeteilt. Z.B. Script Feder (Feather), Script Marker, Script Pinsel (Brush), Script Stift (Pin)
usw.''

6. Bildschirmschriften (Screen Fonts)

HTML/www-Fonts Sans Serif

HTML/www-Fonts Serif

HTML/www-Fonts Slab Serif

PC-System Bitmap-Fonts

Pixel Flash

Pixel Handy/Organizer

Pixel Projektion

Pixel Screen

Pixel TV

7. Gebrochene Schriften (Blackletters)

Fraktur (Gothic)

Rotunda

Schwabacher

Textura

8. Nichtroemische Schriften (Non-latin type forms)

Asiatisch (Asian)

Arabisch (Arabic)

Griechisch und Kyrillisch (Greek and Cyrillic)

Hebraeisch (Hebrew)

9. Bildzeichen (Symbol)

z.B. Astrologie, Codes, Grapheme, Illustrationen, Logos, Mathematik, Naturwissenschaft, Musik, Ornamente und Zierrat, Piktogramme oder Spiel

Die Eingruppierung einer Schrift erfolgt in der Regel nach entsprechend nachvollziehbaren Merkmalen und wird jeweils durch Beispiele veranschaulicht. Des weiteren entsteht je nach Anforderung und Kompetenz des Users im Prinzip eine unbegrenzte Anzahl von individuellen Unter- und Nebengruppen, die saemtlich auf stilistischen Merkmalen fussen. Die Matrix Beinert korrespondiert mit internationalen Standards und Termini.

Klassifikationsbeispiel

SCHRIFTGATTUNG: Antiqua

HAUPTGRUPPE: Antiqua

UNTERGRUPPE [Schriftart]: Klassizistische Antiqua

NEBENGRUPPE: Bodoni-Varianten

SCHRIFTBEZEICHNUNG: Bauer Bodoni

SCHRIFTSTIL: Kursiv

FIGURENVERZEICHNIS: Mitteleuropa (nach ISO), Mac

BIBLIOTHEK: Linotype Library 1996

TECHNIK: PostScript 2

SCHRIFTGESTALTER: Giambattista Bodoni (1790)

QUELLE: Fundicion Tipografica Neufville, S.A. 1926

UEBERARBEITET: Jost, Heinrich 1926/1927 und Hoell, Lois

DISTRIBUTOR: Linotype-Hell AG, Adobe Systems Incorporated

Quelle: Typolexikon, Wikipedia, Typo-Wiki

Suchen nach:Din Vox British Standard Beinert,

 
40227

Dieses Lexikon ist von Mitgliedern für Mitglieder. Um das Lexikon selbst zu erweitern, loggen Sie sich bitte ein!

Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister.
© 1998-2020 webpool