webpool: agenturfff 
fff

 

Pressemitteilungen

prakti 

  • 08.11.2000

Constantin Film AG

Planzahlen der Constantin Film AG fuer das Geschaeftsjahr 2001

München:EBIT-Steigerung um 140% auf DM 28,0 MioUmsatzerwartung DM 280 Mio.

Nach dem Erfolgsjahr 2000 plant die Constantin Film AG (WKN 580 080) auch für das kommende Geschäftsjahr eine deutliche Umsatz- und EBIT-Steigerung.

Das EBIT-Ziel wird auf DM 28,0 Mio. festgelegt, was einer Steigerung um 133% im Vergleich zum diesjährigen Jahresziel von DM 12,0 Mio. entspricht.

Die Umsatzerwartung für 2001 liegt bei DM 280 Mio. Gegenüber dem laufenden Geschäftsjahr bedeutet dies eine Steigerung um über 30%. Das geplante Bruttoergebnis liegt mit DM 50 Mio. um mehr als 45% über dem für 2000 erwarteten Wert.

Das Verleihvolumen steigert sich im kommenden Jahr von 17 auf 25 Filme. Die Verleihstaffel der Constantin Film AG umfasst z.B. das Stalingrad-Epos ENEMY AT THE GATES (Regie: Jean-Jacques Annaud), EMIL UND DIE DETEKTIVE (Regie: Franziska Buch), NIRGENDWO IN AFRIKA (Regie: Caroline Link) und DER GRAF VON MONTE CHRISTO (Regie: Kevin Reynolds).

In der Kino-Eigenproduktion sind 8 Titel vorgesehen, darunter 2 internationale Großproduktionen, wie u.a. die Verfilmung eines der erfolgreichsten Sony PlayStation-Spiele aller Zeiten RESIDENT EVIL (Regie: Paul Anderson) mit einem Produktionsbudget von USD 35 Mio.

Im TV-Event-Bereich werden der in 2000 gedrehte Dreiteiler VERA BRÜHNE und der Zweiteiler DIE NEBEL VON AVALON erstmals ausgestrahlt. Für 2001 sind weitere nationale und internationale TV-Großprojekte in Vorbereitung.

Bernd Eichinger, Vorsitzender des Vorstands der Constantin Film AG: "Dieses Jahr werden wir unsere Ziele deutlich übertreffen. Wir haben in allen unseren Geschäftsbereichen stark expandiert. Die Erfolge aus der bewährten Kombination von Filmproduktion und Verleihgeschäft sowie aus unserer weiteren Internationalisierung sprechen für sich. Die Fortsetzung unserer Strategie sichert für die Zukunft ein deutliches Wachstum und durch unsere bereits in diesem
Jahr erbrachten Vorleistungen im Strukturaufbau erwarten wir einen überdurchschnittlichen Margenanstieg."

Originaltext:ots
Für Rückfragen: Unternehmens-Kommunikation

Phoebe Rocchi / Frauke Allstadt Telefon: 089-38 60 92 71 Telefax:
089-38 60 91 66 e-mail: pro@constantin-film.de

Investor Relations Yara Kes Telefon: 089 - 38 60 91 72 Telefax: 089-38 60 91 73
e-mail: kes@constantin-fiim.de

Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister.
© 1998-2020 webpool