webpool: agenturfff 
fff

 

Pressemitteilungen

rusche 

  • 06.12.2000

Boersenneuling In-motion -

vor Akquisition des weltweit groessten unabhaengigen Filmstudios Artisan Entertainment?

München (ots) -'Börse Online': In Branchenkreisen wird mit einem Übernahmepreis von mehr als 200 Millionen Dollar gerechnet In Branchenkreisen verdichten sich die Gerüchte, dass der Börsenneuling In-motion unmittelbar vor der Bekanntgabe der Akquisition des größten unabhängigen Filmstudios der Welt, Artisan Entertainment, steht.

Wie das Anlegermagazin ,Börse Online' (Ausgabe
50/EVT: 07.12.2000) berichtet, wird von Branchenkennern mit einem Übernahmepreis von mehr als 200 Millionen Dollar gerechnet. Finanziert werden dürfte der Deal zum Großteil über Fremdkapital. Mittelfristig sollte dann der bereits avisierte Börsengang von
Artisan das für die Akquisition aufgenommene Geld wieder in die In-motion-Kasse zurückbringen.

Für In-motion sind bei dem 1997 gegründeten Filmstudio besonders der US-Vertrieb und die große Bibliothek an Filmrechten von Interesse. Mit rund 6700 Filmen, darunter Terminator 2, Dirty Dancing oder Moby Dick, zählt Artisan zu den weltweit führenden Filmlizenznehmern. 1999 betrug der Umsatz Artisans in den Geschäftsfeldern Home Entertainment, Kinofilmproduktion, TV und sonstiges 383 Millionen US-Dollar. Die Planzahlen von In-motion für das Geschäftsjahr 2000/01 liegen - zum Vergleich - bei 150 Millionen
Euro. Dank Artisan würde die am Neuen Markt notierte Firma ein weltweit ernst zu nehmender Player der Filmbranche.

Originaltext: Börse Online

Für Rückfragen:
Peter Dietz, Redaktion
'Börse Online',
Tel. 069/ 79300 -714

Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister.
© 1998-2020 webpool