webpool: agenturfff 
fff

 

Pressemitteilungen

rusche 

  • 04.04.2001

ARD Vorjury für den PRIX ITALIA 2001

Baden-Baden (ots) - Am 2./3. April wählte eine Jury beim
Südwestrundfunk unter 26 Hörfunksendungen die Produktionen aus, die in diesem Jahr von der ARD für den PRIX ITALIA eingereicht werden.

In der Kategorie FEATURE hatte die Jury - die sich wie immer aus Fachkollegen der ARD und Vertretern der Presse zusammensetzte - über 17 Produktionen zu befinden, in der Kategorie MUSIK über 9 Einreichungen.

In der Kategorie FEATURE entschieden sich die Juroren einstimmig für "Mein Sohn der Nazi" von Reinhard Schneider (SFB) und mehrheitlich für die Originaltoncollage "Herzarchiv" von Walter Filz
(WDR).

In der Kategorie MUSIK entschied sich die Jury mehrheitlich für "Hundert Komma Null Ballade für Orchester" von Iris ter Schiphorst (BR) und für das Hörstück "Drift" von Werner Cee (HR Radio Clásica).

Die Hauptjury des international renommierten PRIX ITALIA tagt von 15. - 22. September 2001 in Bologna.

Zur Vorjury der ARD gehörten: Bernhard Hermann (SWR) Vorsitz, Oliver Boeck (BR), Matthias Thalheim (MDR), Marita Emigholz (RB), Frank Hilberg (WDR) und als Pressevertreter Frank Olbert (FAZ) und Harry Lachner (SZ).

Originaltext: SWR
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Prix Italia Referat der ARD / Südwestrundfunk,
Dr. Ursula Ruppel, Tel. 07221/929-2629.

Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister.
© 1998-2020 webpool