webpool: agenturfff 
fff

 

Pressemitteilungen

rusche 

  • 18.06.2001

TV-Loonland arbeitet mit Honest Art zusammen

München (ots) - Die TV-Loonland AG arbeitet bei der Entwicklung und Produktion von Club Kids mit Honest Art Inc., dem erfolgreichen New Yorker Trickfilmproduzenten, zusammen. Club Kids ist eine für 15- bis 25-jährige Zuschauer konzipierte brandaktuelle und trendig-schnelle Trickfilmserie. Die Marke Club Kids wird gleichzeitig in der Mode, der Musik, in Videospielen und im Fernsehen eingeführt, um so das Konzept mehrdimensional und in seiner gesamten Wertschöpfungskette umsetzen zu können.

Mit dieser Vereinbarung bekommt TV-Loonland Zugang zur Trickfilmsparte für Teenager und junge Erwachsene. Gleichzeitig wird die Strategie TV-Loonlands Position als Internationaler Major in Nordamerika zu stärken weiter fortgeführt. Im Oktober 2000 wurden bereits Sunbow Productions in New York sowie die gesamten Geschäftsfelder TV-Produktion und internationaler Programmrechtevertrieb von Sony Wonder, einer Tochtergesellschaft des amerikanischen Sony-Konzerns, übernommen.

Club Kids wurde vom brasilianischen Künstler Claudio Braz, der New Yorker Newcomerin Julie Reid und Joanna Ferrone, Firmengründerin und President der Honest Art Company, (Angela Anaconda, Fido Dido) entwickelt. Die Serie zielt mit einprägsamen Charakteren und einer flapsigen Lebenseinstellung auf die MTV-Generation ab. Ferrone wurde 1986 international als Mitschöpferin von Fido Dido bekannt, der Trickfigur, die seit inzwischen 16 Jahren überall auf der Welt bekannt ist und deren Markenzeichen weltweite Nettoumsätze von vielen Millionen Dollar jährlich erzielt.

Club Kids ist auf Teenager und junge Erwachsene ausgerichtet, indem die Serie mit leichter Ironie eine Gruppe von sich überzeugter Möchtegern-Hipster begleitet, die gerade nach New York gekommen ist und glaubt, dass die Stadt ganz allein ihr gehört. Der Zuschauer
begleitet die modebewussten und markenverrückten Teenager Alexis und Coco, für die alles wichtiger ist als ihr Studium - selbst die Maniküre. Ihre aus ständiger und sich selbst gegenüber rücksichtsloser Selbsterniedrigung bestehende Geschichte greift das Erfolgskonzept der in den 60ern beliebten Serien I Love Lucy oderArchie auf und modifiziert sie für das neue Jahrtausend.

Der Pop-Art-Stil und der besondere Schwerpunkt der Serie auf Musik und Mode eröffnet vielfältige Möglichkeiten, die Marke schon im frühen Entwicklungsstadium in verschiedenen Medienplattformen zu etablieren. Ideal geeignete Sender sind solche, die ihre Sendeinhalte durch Marketing in anderen Medien ergänzen. TV-Loonland und Honest Art gehen neue Wege mit Sendern, die ihre Website-Portale gewinnbringend nutzen möchten.

Honest Art Inc. entstand aus Fido Dido Inc., um die Marke Fido Dido von den anderen Geschäftsaktivitäten zu trennen. Honest Art hat bereits mehrere erfolgreiche und innovative Trickfilme entwickelt und produziert, die über ein großes Markenpotential verfügen. Dazu zählen unter anderem die von Kritikern gelobte Trickfilmserie Pepper Ann und Angela Anaconda, eine Serie, die den renommierten Annecy 2000 Grand Prix gewonnen hat und außerdem für den Emmy nominiert wurde. Peter Völkle, Vorstandsvorsitzender von TV-Loonland, sagte: "Wir freuen uns sehr über unsere Zusammenarbeit mit Honest Art. Es ist fantastisch, dass TV-Loonland eine Serie entwickelt, die als überzeugende Gesamtmarke auf ein breites Publikum zugeschnitten ist und damit ein starkes Potential und großen Erfolg verspricht. Die
Ausschöpfung der gesamten Wertschöpfungskette ist unser Ziel. Club Kids ist eine erstklassige Gelegenheit, um dies umzusetzen, und wir können uns dabei keinen besseren Partner vorstellen als Honest Art."

Joanna Ferrone, Firmengründerin und Präsidentin von Honest Art, fügte hinzu: "Mit TV-Loonland haben wir einen Partner gefunden, der genauso unkonventionell denkt wie wir. TV-Loonland hat das integrative Konzept von Club Kids sofort erkannt und sich mit ganzem Herzen auf dieses Vorhaben eingelassen. Unsere Vorstellungen passen perfekt zusammen, und ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam ein unkonventionelles und wertvolles Programm produzieren werden."

Hamp Hampton, Senior Vice President Marketing bei Honest Art, ergänzte: "Mit Club Kids haben wir ein topaktuelles und cooles Produkt mit unglaublichem Lizenz- und Merchandising- Potenzial. Wir wenden uns mit den Figuren der Serie an ein modebewusstes, musikliebendes und internetfreundliches Publikum. Die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt!"

Die TV-Loonland AG, München, gehört weltweit zu den bedeutendsten Produzenten, Rechtehändlern und Internet-Anbietern auf dem Gebiet Kinder- und Jugend-Entertainment. Mit dem Börsengang an den Neuen Markt im März 2000 eröffnete sich das 1989 gegründete Medienunternehmen neue Expansionsmöglichkeiten. Im Geschäftsjahr 2000
wurden Sunbow Productions und die gesamten Geschäftsfelder TV-Produktion und internationaler Programmrechtevertrieb von Sony Wonder, beides Tochtergesellschaften des amerikanischen Sony-Konzerns, das koreanische Medienhaus Saerom Entertainment Co. Ltd., die auf den TV-Markt in Lateinamerika spezialisierte Firma Salsa sowie das britische Trickfilmstudio Telemagination übernommen. Mit Produktionsstätten in Deutschland, den USA, Großbritannien, Korea und Ungarn (Loonland Animation Ltd.) gehört TV-Loonland als "Independent Powerhouse" in den Bereichen Produktion und Distribution zu den wichtigsten internationalen Majors.

Originaltext: TV-Loonland AG

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Pressekontakt:
Ilona McLean
TV-Loonland AG
Münchner Str. 16
D-85774 Unterföhring/München
Tel. +49-89-20508-100
Fax +49-89-20508-199
Mobil: +49-177-7431888
Email: imclean@loonland.com
http://www.tv-loonland.com
Investor Relation:
Sabine Schmalschläger
TV-Loonland AG
Münchner Strasse 16
D-85774 Unterföhring/München
Tel. +49-89-20508-100
Fax +49-89-20508-199

Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister.
© 1998-2020 webpool