webpool: agenturfff 
fff

 

Pressemitteilungen

webpool 

  • 26.06.2001

film20 hat ein neues Mitglied

Die Kölner Firma filmpool verstärkt die Interessengemeinschaft Filmproduktion

Berlin (ots) - Die filmpool Film- und Fernsehproduktion wurde am Rande des Deutschen Filmpreises bei einer Mitgliederversammlung von film20 aufgenommen. filmpool ist die 20. Firma in der auf der Berlinale im vergangenen Februar neu vorgestellten Interessengemeinschaft Filmproduktion. Ihr gehören die führenden Film- und Fernsehproduzenten in Deutschland an

filmpool hat sich unter der Leitung der Geschäftsführer Gisela Marx - früher bekannt als knallharte Journalistin, heute Erfolgsproduzentin in Köln - und Sytze van der Laan zu einem der führenden Produktionsunternehmen in NRW entwickelt. Die Firma ist mit jährlich über 200 Stunden im Fernsehen vertreten. Im letzten Jahr gewannen sie mit dem Film "Schande" den Prix Italia. filmpool hat mehrere von der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen geförderte, erfolgreiche Filme produziert und steht mit 3 internationalen Projekten mit US-Partnern in der Finanzierungsphase.

film20 versteht sich nicht als Konkurrenz zu anderen Interessenverbänden der Filmwirtschaft, sondern als eine gezielt für die Interessen der Produzenten operierende Pressure Group. Durch Einflußnahme in der Branche, aber auch auf politische Entscheider soll die Situation des Produzenten in Deutschland von internationalen Wettbewerbsnachteilen und strukturellen Hemmschuhen befreit werden. Hiermit soll die Dynamik ausgelöst werden, die es den deutschen Produzenten möglich macht, entsprechend ihrem kreativen Potential zu wachsen.

Georgia Tornow, Generalsekretärin von film20 erklärte: "Wir freuen uns sehr, mit Filmpool ein Mitglied bei uns zu wissen, das mit Power und Kreativität aus Nordrhein-Westfalen produziert. Gleichzeitig macht filmpools Interesse an unserer Arbeit aber auch deutlich: Auch die innovative und phantasievolle Arbeit der Filmförderung in Nordrhein-Westfalen kann das grundsätzliche Dilemma von Produzenten in Deutschland nicht aufheben und das sind nun einmal produzentenunfreundliche Rahmenbedingungen und eine Übermacht der Sender."

Auf die Frage, ob mit 20 Mitgliedern film20 seine Zielgröße erreicht habe meinte Tornow: "Wir sind kein closed shop, wir machen aber auch keine aktive Mitgliederwerbung. Wir wollen vor allen Dingen entscheidungsschnell, schlagkräftig und überzeugungsstark sein. Und einige Produzenten sehe ich durchaus noch, die dabei helfen können."

Originaltext: film20
Ansprechpartner:
Jens Steinbrenner: 030 - 616 81 800

Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister.
© 1998-2020 webpool