webpool: agenturfff 
fff

 

Pressemitteilungen

webpool 

  • 13.07.2001

Umsatzrückgang bei Constantin Film

Konzern brachte im ersten Halbjahr wenig auf die Leinwand

München - Die Constantin Film AG http://www.constantinfilm.de hat im ersten Halbjahr 2001 einen Rückgang von Umsatz (minus 20 Mio. Euro) und EBIT (minus 1,7 Mio. Euro) gegenüber dem Vorjahreshalbjahr verzeichnet. "Der Vorstand ist mit dem Kursniveau der Constantin Aktie keinesfalls zufrieden", sagte Vorstandssprecher Daniel Wiest auf der Hauptversammlung am Donnerstag. Im Vergleich zum Emissionskurs vom September 1999 liege der Aktienkurs 59 Prozent unter Wert.

In diesem Jahr seien von 25 geplanten Titeln erst sechs an den Start gegangen. Es gebe Verzögerungen bei der Fertigstellung der Filme. Im vergangenen Geschäftsjahr seien bereits im ersten Halbjahr zehn der insgesamt 17 Verleihfilme gestartet worden, darunter der Blockbuster "American Pie". Der Großteil des Umsatzes soll somit in der zweiten Hälfte umgesetzt werden. "Die emotionalen Faktoren am Neuen Markt haben einen stärkeren Einfluss auf das Kursniveau als das erreichte Jahresergebnis", so Wiest. In der letzten Woche ist im Constantin Verleih der Film "Start Up" angelaufen, ein Thriller über dunkle Machenschaften in der New Economy.

Constantin Film teilte ebenfalls mit, seine Beteiligung an der Kölner New Media-Agentur Innovum http://www.innovum.de/flash.php von 26 Prozent auf 51 Prozent erhöht zu haben. Hierzu seien 98.600 Aktien von Constantin Film aus dem genehmigten Kapital ausgegeben worden. Von den Constantin Film-Aktien hält Bernd Eichinger nun 25 Prozent, die Kirch-Gruppe 21, 1 Prozent und EM.TV 16, 3 Prozent (Streubesitz 37, 6 Prozent).

webpool GmbH 
webpool GmbH
D 50674 Köln

Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister.
© 1998-2020 webpool