webpool: agenturfff 
fff

 

Pressemitteilungen

webpool 

  • 12.09.2001

Deutsch-Französische Filmakademie eröffnet gemeinsame Masterclass in Ludwigsburg

BMBF fördert Weiterbildung von Nachwuchsfilmern

10.09.2001 - Mit einer Eröffnungsfeier am 10. September 2001 beginnt für acht deutsche und vier französische junge Regisseurinnen und Regisseure das gemeinsame Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg.

Diese sogenannte "Masterclass" ist ein Pilotprojekt der Deutsch-Französischen Filmakademie, die auf Anregung von Bundeskanzler Gerhard Schröder und dem französischen Präsidenten Jacques Chirac 1999 ins Leben gerufen wurde. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Erprobung dieses neuen Angebots bis zum Jahr 2004 mit 2, 1 Millionen Mark.

Mit der Erarbeitung eines einjährigen Weiterbildungskonzeptes für die Masterclass und der Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist die erste Phase des Projektes erfolgreich beendet. Ziel ist es, durch die Erfahrungen und Traditionen beider Filmnationen zu innovativen Produktionen zu kommen und junge Regisseure auf künftige Gemeinschaftsprojekte in Europa vorzubereiten. Die neue Weiterbildung soll Filmschaffende nicht nur befähigen, Koproduktionen zwischen Frankreich und Deutschland durchzuführen, sondern auch nationale Filme im jeweils anderen Land zu vermarkten.

Der theoretische Teil des einjährigen Lehrgangs wird von Referentinnen und Referenten aus Frankreich und Deutschland gestaltet. Dabei sind Vorträge, Seminare und Diskussionen zur Filmgeschichte und Filmkultur, zur Medienlandschaft und zur allgemeinen politischen und wirtschaftlichen Situation in den beiden Ländern geplant. Unterrichtssprachen sind
Französisch und Deutsch. Der praktische Teil der Weiterbildung soll durch die Arbeit an zwei konkreten Filmprojekten vermittelt werden. Die Arbeitsbereiche gehen dabei angefangen von den Drehbüchern über Fragen der Kalkulation und Produktionsplanung bis zu den Dreharbeiten, dem Schnitt und der Postproduktion.

Das Konzept der Weiterbildung wurde von den beiden Filmexperten Prof. Jan Schütte und Dr. Peter Sehr erstellt, die selbst zu Deutschlands erfolgreichsten Regisseuren gehören. Zusammen mit Pascal Bonitzer aus Frankreich werden sie auch die Studienleitung übernehmen. Kooperationspartner der Filmakademie Baden-Württemberg ist dabei die Pariser Filmhochschule La FEMIS. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden von einer internationalen Jury renommierter Filmexperten aus 60 Bewerbungen ausgesucht.

bmb+f Bundesministerium für Bildung und Forschung

Pressereferat (LS 13)

Tel. 01888-57-5050
CLEAR=ALL>

mailto:Presse@bmbf.bund.de

http://www.bmbf.de

webpool GmbH 
webpool GmbH
D 50674 Köln

Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister.
© 1998-2019 webpool