webpool: agenturfff 
fff

 

Pressemitteilungen

schwalbi 

  • 16.05.2003

Searching for Europe

Europäischer Nachwuchsfilmpreis eDward IV ausgeschrieben

Digitale Herausforderung für junge Filmer: eDward, der eDIT-Film-Wettbewerb für den europäischen Nachwuchs, ist ausgeschrieben - und das schon zum vierten Mal im Rahmen des Kongresses für Filmproduktion und Visual Effects, eDIT. eDward IV dient jungen Europäern als Sprungbrett zur Karriere in der Filmbranche. Aufgerufen, ihr Talent mit einem 30-Sekunden Film unter Beweis zu stellen, sind insbesondere Studenten, Agenturjunioren und freie Filmschaffende unter 30 Jahren. eDward IV wird in zwei Kategorien ausgeschrieben:

Kategorie 1: Searching for Europe
Was ist Europa? Was verbindet uns "Europäer"? Gibt es eine europäische Identität? Kann man europäisch fühlen und denken? Was verbindet eine Portugiesin mit einem Griechen? Träumen Deutsche anders als Franzosen? Was bedeutet Europa für uns selbst uns was bringt es uns überhaupt?

Kategorie 2: Best eDITing
In der Kategorie Best eDITing sind junge Kreative aufgerufen, innovative Commercials, Social Spots oder Bewerbungsfilme einzureichen, die von ihnen produziert wurden. Es existiert dabei keine thematische Bindung, Hauptsache die Botschaft wird gelungen transportiert. Die Spots sollen belegen, wie die gestalterischen Möglichkeiten der neuen Technologien filmisch zum Mittel des "Storytelling" gut eingesetzt werden. Bewertungskriterien sind sinnvolle, kreative und innovative, aber auch effektive und ökonomische Anwendung der neuen Technologien ("think digital").

Zehn Finalisten in jeder Kategorie werden zur eDIT | VES 2003:The European Festival for Production and Visual Effects (28. - 30 September 2003) nach Frankfurt eingeladen, wo die Preisverleihung stattfindet. Die Sieger jeder Kategorie erhalten € 5.000 und den einzigartigen eDward-Pokal. Außerdem sind weitere Geld- und Sachpreise zu gewinnen. Die Auswahl der Sieger wird von einer Jury europäischer Fachleute getroffen. Unter den bisherigen Juroren waren die Oscar-Preisträger Ray Harryhausen und Volker Engel, sowie die Regisseure Douglas Trumbull und Emir Kusturica.

Einsendeschluss ist der 18. August 2003.
Anmeldung und Information unter www.ed-ward.de. Weitere Informationen zum eDward, Anmeldeunterlagen sowie die Filme aus den Jahren 2001 und 2002 sind auf der DVD-ROM "The Art of Storytelling in the Digital Age. Film, Production & Visual Effects" erhalten. Darüber hinaus bietet die DVD auch einen redaktionellen Teil, in dem Interviews, Statements und Anschauungsmaterial zu den Möglichkeiten digitaler Tricks und Gestaltungen im Film sowie zum künstlerischen und technischen Einsatz von Special Effects versammelt sind. Die DVD liegt in deutscher und englischer Sprache vor. Für Ausbilder, Lehrkräfte und Multiplikatoren ist sie kostenlos gegen Porto unter der unten angegebenen Adresse erhältlich.

eDIT | VES 2003 - The European Festival for Production and Visual Effects, findet vom 28. bis 30. September 2003 im CineStar Metropolis Frankfurt am Main statt. Hochklassige Präsentationen im Content-orientierten Programm (The Art of Storytelling in the Digital Age) und internationale Referenten machen eDIT | VES zur wichtigsten Visual Effects-Plattform Europas. Weitere Informationen: www.edit-frankfurt.de.

Anbei finden Sie das eDward-Logo 2003 in zwei verschiedenen Auflösungen.


Kontakt und Anmeldeformular: Pressekontakt:
www.eD-ward.de eDIT | VES 2003
Kongressleitung eDIT | VES 2003 Maren Dey, Alexandra Walther
Niddastrasse 64 Niddastrasse 64
60329 Frankfurt, Deutschland 60329 Frankfurt, Deutschland
Telefon: +49-69-256697-0 Telefon: +49-69-256697-31, -33
Telefax: +49-69-256697-39 Telefax: +49-69-256697-39
info@eD-ward.de
dey@lunapark64.de walther@lunapark64.de






Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister.
© 1998-2020 webpool